Fahranfänger und junge Fahrer zahlen in der Autoversicherung oft hohe Beiträge. Achten Sie auf die Schadenfreiheitsklasse und die Prozente vom Schadenfreieitsrabatt
Jetzt kostenlos einen
Autoversicherung Vergleich
anforden und sparen

Auto-Versicherung für junge Fahrer

Als Fahranfänger und junge Fahrer in der Autoversicherung, werden Personen bezeichnet die unter 23 Jahre alt sind und Ihren Führerschein noch keine 3 Jahre besitzen und erstmalig eine eigene Autoversicherung bei eine Versicherung beantragen.

Fahranfänger in der Autoversicherung


Als Fahranfänger wird jeder bezeichnet, der erstmalig eine Autoversicherung auf seinen eigenen Namen abschliesst. Der Begriff Fahranfänger ist daher eigentlich Altersunabhängig, weil ein Fahranfänger 18 Jahre alt sein kann und seit wenigen Tagen im Besitz der Fahrerlaubnis ist, aber auch eine 45 jährige Person die erstmalig ein Auto auf den eigenen Namen versichert.

Wenn man ein Fahranfänger ist, dann wird man in der Autoversicherung im Regelfall sehr ungünstig eingestuft, vor allem dann, wenn man noch keine 3 Jahre den Führerschein besitzt. Je nach Versicherungsgesellschft kann es zu Einstufungen von mehr als 200% des Normaltarifes kommen. Auf Grund der nicht vorhandenen Fahrpraxis sind Fahranfänger überdurchschnittlich häufig in Unfälle verwickelt. Die Unfallwahrscheinlichkeit liegt deutlich über denen die schon einige Jahre im Besitz des Führerscheines sind und / oder auch entsprchend Fahrpraxis sammeln konnten. Erst wenn man den Führerscheinbesitz für 3 oder mehr Jahre nachweisen kann, erfolgt die Ersteinstufung mit ca. 125% und hat damit eine günstigere Einstufung beim Schadenfreiheitsrabatt oder auch SFR genannt.


günstige Einstufung für Fahranfänger in der Autoversicherung

Fahranfänger können auch 18 sein und gerade aus der Fahrschule kommen keine 3 Jahre Führerschein, ansonsten gibt es die Führerscheinregel.

Junge Fahrer - Einstufung in die Autoversicherung


Neben vielen "klassischen" Privatpersonen betrifft diese Bezeichnung auch oft Nutzer von Firmenfahrzeugen / Firmenwagen. Dieser Personenkreis hat oftmals kein eigenes Auto und daher auch keine eigene Kfz-Versicherung. Leider hilft auch ein Nachweis des Arbeitgebers nicht wirklich weiter. Auch wenn man seit Jahren den Firmenwagen unfallfrei gefahren. Die Schadenfreien Jahre werden in diesem Fall auf das Firmenfahrzeug angerechnet.